G-Wurf - People's Best Friend - Welpen

People's Best Friend - Labrador Retriever Welpen
Aus der Verpaarung von MAGGIE und MOSES sind in der Nacht vom 30. November zum
1. Dezember 2016 die neun Welpen unseres siebten Wurfs - des G-WURF - hervorgegangen...

Die Welpen sind alle vergeben!

Maggie
Maggie
MOSES
MOSES

Stammbaum der Welpen

Simulierter Stammbaum unserer G-Wurf-Welpen unter K9data.com (Danke für diesen Service!)


Der erste Tag nach der Geburt...



Wurfdatum: 30. November 2016

Das war mal wieder eine lange Nacht vom 30. November auf den 1. Dezember 2016: nachdem MAGGIE bereits am Mittwochmorgen erkennen ließ, dass es bestimmt jetzt gleich los geht, hat sie sich dann doch Zeit gelassen bis zum Abend. Um 19.17 Uhr warf sie ihren ersten Welpen, draußen im Garten gleich nach dem Pippimachen! Wir waren irgendwie schon drauf gefasst und haben die kleine Hündin mit einem Handtuch aufgefangen und schnell ins Haus getragen. Bei Außentemperaturen um die Null Grad konnten wir MAGGIE trotzdem nicht ausreden, immer wieder nach draußen zu wollen in die Dunkelheit. Sie hatte in den Wochen zuvor ja auch im Garten immer wieder mal eine Kuhle gegraben, das sollte doch wohl nicht umsonst gewesen sein... Irgendwie wollte sie in der Wurfkiste nicht weitermachen, wir mussten es zulassen, dass sie an verschiedenen Orten niederkam: im Hausflur, auf der Couch (Laken und Tücher!), im Garten, auf einem der Hundekissen im Wohnzimmer, vor der Wurfkiste, zuletzt auf dem Wohnzimmer-Teppich; aber nicht in der Wurfkiste. Am Donnerstagmorgen um 08.20 Uhr war der G-Wurf dann komplett und wir hatten die Nacht mit MAGGIE durchgemacht (Züchters Leid...).

Wir freuen uns über fünf Hündinnen zwischen 300 und 340 Gramm Geburtsgewicht

- People's Best Friend GRACE
- People's Best Friend GAIA
- People's Best Friend GINGER
- People's Best Friend GLENDA
- People's Best Friend GALA

und vier Rüden zwischen 330 und 375 Gramm Geburtsgewicht

- People's Best Friend GISMO
- People's Best Friend GUINESS
- People's Best Friend GORDON
- People's Best Friend GAVIN

Nachfolgend begleiten wir die ersten acht Wochen im Leben unseres siebten Wurfs - G-Wurf - mit Wort und Bild in fortlaufender Ergänzung:


>>> Zu den Daten des G-Wurfs in der LCD-Zuchtdatenbank hier klicken! <<<



GORDON aka Henry
GORDON aka Henry
GISMO aka Cookie
GISMO aka Cookie
GAVIN aka Benny
GAVIN aka Benny
GLENDA aka Lotte
GLENDA aka Lotte
GINGER aka Maya
GINGER aka Maya
GUINESS aka Neo
GUINESS aka Neo
GRACE aka Amy
GRACE aka Amy
GALA aka Nala
GALA aka Nala


Am ersten Dezember 2016 ist der G-Wurf komplett und die erste Lebenswoche beginnt. Wir beschäftigen uns jetzt erstmal mit Schlafen, Herumrobben, hungrig Maunzen, Milch trinken, sich an die Stofftiere kuscheln oder an Mama, schlafen, verdauen, Milch trinken, wachsen, träumen...die Kleinen sind ja noch blind und taub, mehr geht einfach noch nicht...

Im Laufe der ersten Woche hat MAGGIE sich zu einer äußerst engagierten Hundemamma entwickelt: konnte sie mit dem ersten Welpen noch nichts rechtes anfangen und war sie in den ersten Tagen hypersensibel, reagiert sie inzwischen sehr souverän auf das Gequietsche ihrer Sprösslinge. Gerne nimmt sie sich nach der anstrengenden Säugearbeit mal eine Pause, legt sich auf die Fliesen im Flur, um etwas abzukühlen und auszuruhen. Sie bekommt statt der üblichen zwei nun fünf hochangereicherte Mahlzeiten, setzt aber nichts an. Alles wird in Welpenmilch umgesetzt und die kleinen Säuger haben sich inzwischen zu rechten "Schokokugeln" entwickelt - ihr Geburtsgewicht am Ende der ersten Woche gut verdoppelt auf 700 bis zu 895 Gramm!

Bilder der ersten Lebenswoche (01.12. - 07.12.16):


Diashow


Video "Milchtritt"

Was ist eigentlich der "Milchtritt". Nachfolgend ein Video, schauen Sie selbst, achten Sie auf die Vorderpfote:





Nun sind die "G"-Welpen schon in der zweiten Lebenswoche. Sie versuchen bereits zu Beginn der Woche auf den Beinchen zu stehen - uihh, ist das anstrengend - da müssen wir noch viel üben. Ansonsten: business as usual...von wegen: am Ende der Woche öffnen sich bei einigen ganz leicht die Augen. Außerdem sind alle mehr oder weniger "auf den Beinen", wackelig zwar - aber schon recht flott. Und Mammas Molkerei liefert weiterhin gute Milchprodukte, was unbedingt dazu beiträgt, dass alle Sprößlinge am 14.12. zwischen 1.140 und 1.350 Gramm Gewicht erreicht haben. Also innerhalb von zwei Wochen eine Verdrei- bis Vervierfachung des Geburtsgewichts. Das ist gut!

Bilder der zweiten Lebenswoche (8. - 14.12.16)





Die Welpchen entwickeln sich weiterhin sehr gut, sie haben am Ende der 3. Lebenswoche die 2.000 Gramm erreicht. Mitte der Woche haben alle ihre wunderschönen blauen Augen und Ohren geöffnet und bewegen sich ganz vorsichtig durch den Auslauf. Den ersten Tatar und Welpenbrei gab es auch schon, lecker! Langsam kommen auch die ersten Milchzähnchen durch. Wie über Nacht haben sie eine Metamorphose durchgemacht: sie haben jetzt richtige Hundegesichter! Und zwischen Quietschen, Heulen, Gurren und Knurren und hellem Bellen - ja: mitunter auch schon Bellen - entwickelt sich die Geräuschkulisse weiter. Die ersten Infights werden ausgefochten in der Kampfarena, da geht's zur Sache! Wir freuen uns auf die vierte Lebenswoche!

Bilder der dritten Lebenswoche (15. - 21.12.16)







Ein Video vom Gewusel sehen Sie hier (Ton einschalten!)





In der vierten Woche haben die Welpis ihren Auslauf erkundet (der war anfangs so unheimlich groß und die Wurfkiste ist auch nicht mehr da...) und Tag für Tag entdecken sie mehr. Die Spielsachen werden bespielt, die Geschwisterchen in die Ohren gezwickt. Und weil sie jetzt alle schöne spitze Milchzähnchen haben, tut's auch mal weh. Deutlicher treten die Unterschiede zwischen Rüden und Hündinnen zutage, die Jungs wiegen am Ende der Woche um die 3.000 Gramm, die Mädels um die 2.500 und das sieht man auch an den Köpfchen: bei den Buben sind sie einfach breiter. Mamma MAGGIE ist übrigens nicht mehr ganz so begeistert, ihre Milchsäulen anzubieten; die kleinen Zähnchen nagen an ihrer Motivation: ja - das tut wohl schon "a weng" weh, was sie mit Knurren quittiert.Gibt's halt mehr Brei!

Bilder der 4. Lebenswoche (22.12. - 28.12.16)







Die Kleinste (ORANGE) gegen den Größten (BRAUN), wie das wohl ausgeht? Sehen Sie das Video unten:





In der fünften Woche hat sich einiges getan. Die Welpen sind aktiver geworden, spielen viel - auch alleine mit dem Spielzeug - oder auf dem Abenteuerspielplatz mit Wippe, Tunnel und Bällchenbad. Jetzt schlafen sie nachts auch länger durch bis zum frühen Morgen, dafür sind die Schlafphasen am Tag kürzer. Sich zu ihnen zu setzen und mit Ihnen zu kuscheln ist eine wahre Wonne! Wichtig, dass sie nun auch viel Kontakt mit uns Menschen haben, in diesem Alter ist die Prägungsphase auf uns zum "besten Freund des Menschen" entscheidend für ihr ganzes Leben. Sie lernen den Geschmack der Haut und unseren Geruch kennen, hören die unterschiedlichen Stimmen und spüren unsere Zuneigung. Sie lernen ihre künftigen Besitzerinnen und Besitzer kennen, die oft zu Besuch sind und ihnen manchmal so klasse Spielzeug mitbringen. Sie lernen unsere Gesichter lesen und dass wir sie beschützen, wenn es sein muss. Sie bekommen ihr Futter und ihr Wasser (mit viel Ziegenmilch, ganze Paletten laufen durch ihre Kehlchen, lecker :-)) und immer ein trockenes Lager. Sie hören die Alltagsgeräusche und nehmen wahr, dass der Staubsauger brummt und die Teller und Töpfe klappern und die Mikrowelle piept und der Fernseher redet und das Radio dudelt und das Telefon klingelt. Sie lernen in dieser Woche, dass es auch ein DRAUSSEN gibt, eine Welt außerhalb der "vier Wände" ihres Auslaufs - in der Wohnung aber auch im Hof (erstmals am 3.1.) und bald auch im Welpenauslauf. Sie lernen, dass es drinnen warm ist und draußen kalt (einstellige Minusgrade jetzt im Januar).

Zahlen: Am Ende dieser Woche - über 100 Waschmaschinenwäschen- und 70 Trocknerumläufe nach der Geburt - wiegen unsere Puppies zwischen 3.380 und 4.140 Gramm; der G-Wurf hat also von durchschnittlich 2.760 Gramm am Ende der vierten Woche um ca. 973 Gramm auf durchschnittlich 3.733 Gramm in der fünften Woche zugelegt.

Wir freuen uns auf die sechste Woche!


Bilder der 5. Lebenswoche (29.12.16 - 04.01.17)






VIDEO: Hier geht's nicht um die Wurst, es geht um die Wippe...






VIDEO: Ein Retriever ist immer auch ein Jagdhund...ist ein Jagdhund...ist ein Jagdhund...





Wir haben ja so allerhand Namen für unsere Kleinen: Welpen, Welpchen, Welpis, Puppies, Sprösslinge, Schokokugeln. Eine befreundete Züchterin bringt es für Woche 6 auf den Punkt - sie benutzt - durchaus mit Recht, das vielsagende Wort: Kackies...
Immer mehr Futter, immer mehr Kaka; besonders morgens läuft man da gegen eine Wand wabernder Düfte und es ist nicht ganz einfach, wieder klar Schiff zu machen, denn da wollen neun Kackies gerne mittun. Als Schaulustige aus nächster Nähe behindern sie ganz gerne die Rettungsarbeiten, was soll ich sagen: da sind sind sie dabei!

Aber lassen wir das an der Stelle damit bewenden und schauen mal auf die nackten Zahlen. Am Ende der sechsten Woche haben Futterbrei und Joghurt plus körpereigene Wachstumshormone dafür gesorgt, dass die Welpchen jetzt schon richtige Hündchen geworden sind: zwischen 3.930 und 4.900 Gramm bellen, knurren und fiepen schon recht vernehmlich aus der Kinderstube in die Tiefen des Wohnzimmers, sodass MAGGIE sich manches Mal veranlasst sieht, auf direktem Wege hinzuflitzen und die Notlage zu begutachten: gute Mamma, wenn sie auch keine Milch mehr spendieren mag, spitze Zähnchen und fester Biss sind eben keine Kombination erträglicher Annäherung an Hundemammas Busen. Da spielt MAGGIE lieber mal mit einzelnen, einzeln sind sie halt deutlich braver als im Rudel (als Halbstarke nehmen sie eher wenig Rücksicht). Aber das ist alles ganz normale Kinderstube und wir freuen uns auf die siebte Woche!



Bilder der 6. Lebenswoche (5. - 11.01.17)




Mama Maggie kümmert sich weiter sehr liebevoll um ihre Nachkommen; bei jedem spitzen Schrei rennt sie los, um die Lage zu klären. Die Welpies sind jetzt so richtig hübsche Fotomodels, kein Vergleich zu den ersten drei bis vier Wochen - das Potential wird vollends sichtbar, wie schön!

Am Ende der Woche wiegen die Kackies zwischen 4.000 und 5.000 Gramm, alles im grünen Bereich, alle gesund und munter, kampferprobt und verspielt - eine richtige Rasselbande!

Das Wetter ist jetzt zwar kalt mit Minusgraden bis zweistellig und es fällt sogar ein wenig Schnee, aber es ist besser als die Wochen zuvor und wir können jeden Tag an die frische Luft.
Nächste Woche kommen der Tierarzt und die Zuchtwartin; ersterer untersucht, impft und chipt die Kleinen, zweitere wird den Wurf abnehmen...

Bilder der 7. Lebenswoche (12. - 18.01.17)




Oje!!! Ist es schon so weit - die letzte Woche ist bereits angebrochen. Jetzt sind wir jeden Tag in Hof und Welpenauslauf im Garten. Da geht es rund und Mamma MAGGIE spielt gerne mit, auch wenn es ihr manchmal zu viel wird, weil der eine oder die andere immer noch versucht, die Milch anzuzapfen, die jetzt endgültig versiegt ist. Wird auch Zeit, dass MAGGIE mit der Rückbildungsgymnastik beginnt und wieder mehr auf sich achtet, so als Hundedame...


Statistik am Ende der acht Wochen, das sind übrigens 1.344 Stunden in Rund-um-die-Uhr-Betreuung:
---jetzt liegen die Körpergewichte zwischen 5.720 und 7.520 Gramm
---249 Waschmaschinenladungen zu je 8 Kilogramm an Vetbeds, Laken und Handtüchern mussten unter Verwendung von 5 Packungen Waschpulver und 148 Trocknerumläufen wieder einsatzbereit gemacht werden
---unzählige Küchenpapierrollen zum Aufnehmen der Hinterlassenschaften waren erforderlich, was unsere Mülltonne Woche für Woche ziemlich an den Rand der Kapazität gebracht hat
---36 Liter Ziegenmilch rannen durch die Kehlchen, bis die Umstellung auf Wasser erfolgte
---30 Kilogramm Trockenfutter wanderten zunächst püriert als Brei, später im Ganzen aber eingeweicht mit Wasser durch die hungrigen Mägen...

Dienstag kam der Tierarzt zum Impfen und Chippen, Mittwoch die Zuchtwartin und ab Donnerstag geht es raus in die große weite Welt!!!




Bilder der 8. Lebenswoche (19. - 25.01.2017)




People's Best Friend GAIA GAIA darf bei uns bleiben, die Kinderstube ist bereit und MAGGIE freut sich schon riesig, noch eine ganz Weile MAMMA sein zu dürfen! Und GRACE wohnt direkt nebenan, na sowas!



Link zur nächsten Seite: Unser Blog


Nach oben


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken